Glossar > Tumormarker > AFP (AlphaFetoprotein)
AFP (AlphaFetoprotein) Tumormarker - Glossar zu Hodenkrebs

Das AlphaFetoprotein (AFP) ist ein Eiweiß, dass hauptsächlich in der Leber oder während einer Schwangerschaft im Dottersack des Embryos produziert wird.

Bei einer Entartung der Keimzellen in den Hoden (oder der Eierstöcke einer Frau) steigt der AFP-Spiegel im Blut stark an.

Der AFP-Wert ist für die Behandlung von Hodenkrebs von großer Bedeutung, da er ein Hinweis darauf ist, dass es sich bei dem Hodentumor nicht um ein reines Seminom handelt.

Grenzwerte:
Erwachsene, alte Einheit: 7,5 µg/l
Erwachsene, SI-Einheit: 8,3 IU/ml


  Tumormarker - Glossar zu Hodenkrebs




| bonk-live.de | Impressum | Sitemap | Design | © Thomas Bonk - Hodenkrebs Erfahrungsbericht |
Erfahrungsbericht zu Hodenkrebs - Hodentumor - Hodentumore
| Über mich | Fragen | Glossar | Links | Glaube | Nachruf | Gästebuch | Newsletter |