Über mich > Hodenkrebs Erfahrungsbericht (Hodenkrebs Seite 04)
Hodenkrebs Erfahrungsbericht Hodenkrebs Seite: 4 Hodenkrebs Erfahrungsbericht - Zurück Hodenkrebs Erfahrungsbericht - Weiter

Eigentlich sollte jetzt alles in Ordnung sein. Fehlanzeige! Man öffnete meinen Bauch. Es war ein ca. neunstündiges OP. Ein Harnleiter weniger, eine Niere weniger, jede Menge Lymphknoten mit noch aktivem Tumorgewebe die dann ausgeräumt wurden, ein Patch auf der Vene Cava, weitere Nähte an derselben und jede Menge Blutkonserven.

Scheiße !

Ich hab einiges an Zeit gebraucht um mich davon zu erholen. Ich hatte das Gefühl, ich komme nie mehr vom Fleck weg. Mein Körper hatte nun ein riesiges Loch und meine Seele auch.

Die Erholung meines Körpers ging schleppend voran und meine Seele hinkte hinterher, alles ganz schön durcheinander.

In dieser Zeit hat mich oft der Mut verlassen. Mein Humor war auch vorübergehend verschwunden.

Ich möchte allen Freunden, Bekannten, Schwestern, Pflegern, Ärzten und allen anderen die mir immer wieder Mut gemacht haben oder einfach nur anwesend waren, und allen die für mich gebetet haben, dafür danken. Ganz besonderst danke ich meiner Frau, für die diese Zeit auch ein harter Kampf und ein trockener Weg war. Nicht zuletzt möchte ich auch meiner Mutter, die schon so viele Schicksalsschläge erdulden musste, danken.
Hodenkrebs Chemotherapie Operation

Doch am meisten danke ich Gott dafür, dass ich das überleben durfte.

  Hodenkrebs Erfahrungsbericht - Zurück Hodenkrebs Erfahrungsbericht - Weiter

| bonk-live.de | Impressum | Sitemap | Design | © Thomas Bonk - Hodenkrebs Erfahrungsbericht |
Hodenkrebs Erfahrungsbericht Seite 01, 02, 03, 04, 05, 06, 07, 08, 09, 10, 11, 12, 13, Krankheitsverlauf, Bestrahlung,
Cavaschirm, Chemotherapie, Port, Port-Ex - Erfahrungsbericht zu Hodenkrebs - Hodentumor - Hodentumore
| Über mich | Fragen | Glossar | Links | Glaube | Nachruf | Gästebuch | Newsletter |